Taxi- und Limousinenservice im Rhein-Kreis Neuss

Vertrauen Sie der Flotte mit den grünen Außenspiegeln

 

Wie in einem schlechten Film

Unser Rollstuhl-Fahrzeug befuhr den Konrad-Adenauer-Ring in Richtung Lukas Krankenhaus.

In Gegenrichtung an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Ring Ecke Preußenstraße ist kurz vorher ein Unfall auf der LInksabbiegerspur passiert. Ein LKW ist auf einen Kleinwagen aufgefahren. Ein Krankenwagen und Polizei mit Blaulicht waren bereits vor Ort. 

Ein vom Lukaskrankenhaus kommender PKW der von der Preußenstraße aus links in den Konrad-Adenauer-Ring einbog, war von den Blinklichtern rechts so abgelenkt, dass er den links entgegen kommenden Radfahrer vollkommen übersah und überfuhr.

Als dann der Krankenwagen für den Fahrradfahrer aus der Preußenstraße heraus gefahren kam, bremste unser Rolli-Fahrer ab, um den Rettungswagen passieren zu lassen. Die hinter ihm und auch zu schnell fahrende Taxifahrerin, anscheinend auch völlig gebannt von dem ganzen Geblinke, bekam das viel zu spät mit und fuhr fast ungebremst in unseren Wagen. Zum Glück hatte der Fahrer gerade keinen Rollstuhlfahrer im Kofferraum.

Alle Beteiligten konnten es kaum glauben. Drei Unfälle in Folge mit Personenschaden
- unser Fahrer war auch einige Tage im Krankenhaus - nur wegen so einer Verkettung hatten die noch nicht erlebt.

Der Schaden an unserem Fahrzeug war so groß, dass Ersatzteile benötigt wurden, die jedoch Lieferschwierigkeiten hatten. Wir hatten aber viele feste Patienten, die dieses Auto brauchten. Unverschuldeter Unfall, was will man machen, man hat natürlich Anrecht auf ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug.

In Deutschland gibt es nur eine einzige Firma, die solche Spezialfahrzeuge verleiht (Rollstuhl-Transporter, KTW, Polizeifahrzeuge etc.).

Wochenlang hatten wir den Leihwagen bis unser Fahrzeug wieder repariert war. Wir mussten Jahre vor Gericht dafür kämpfen, wegen der Kostenübernahme. Die gegnerische Versicherung fand die horrenden Kosten für ein Leihfahrzeug ungerechtfertigt, Fahrzeughersteller oder Werkstatt haben natürlich auch die Kostenübenahme verweigert. Glücklicherweise haben wir den Prozeß vor Kurzem gewonnen.